Freitag 22. September 2017

Texte und Grafiken zur Aktion Familienfasttag 2004

Hier finden Sie einen Überblick der Materialien für die Aktion Familienfasttag 2004

 

 

Banner

für Ihre Homepage

 

Impulse für die Jugend - Erwachsenenbildung

» Download (pdf)

Pädagogische Unterlagen für 5 - 14 -Jährige

» Download (pdf)

Plakate, Kleber, Flugzettel, Rezeptkarten, Sparwürfel...

Plakatmotive

In unserem Downloadbereich stellen wir Ihnen verschiedene Grafiken zur Verfügung

 

» Familienfasttag 2004 (färbig, jpg-format: 1,4 MB)
» Familienfasttag 2004 (SW, jpg-format: 0,9 MB)

Pfarrblatt Textbausteine

Teilen macht mehr daraus
Aktion Familienfasttag der Katholischen Frauenbewegung
hilft Ausgrenzung zu überwinden

 

Zum Solidaritätsfasten gegen Ausgrenzung ruft heuer die Katholische Frauenbewegung in der Fastenzeit auf. Unter dem Motto „Teilen macht mehr daraus" wird die Bevölkerung eingeladen, als Zeichen der Solidarität mit jenen, die keinen Platz in der Wohlstandsgesellschaft haben, einen persönlichen Verzicht zu leisten Das beim Fasten ersparte Geld wird als symbolischer Akt des Teilens für Frauenförderungsprojekte in Asien und Lateinamerika zur Verfügung gestellt.
Diese Aktion Familienfasttag unterstützt z.B. in Indien Programme, die kastenlose, auf der untersten Ebene der Gesellschaft lebende Frauen ermächtigen, ihre wirtschaftliche, kulturelle und politische Diskriminierung zu überwinden. Sie finanziert in Kolumbien Bildungsangebote für vertriebene Frauen, damit sie sich eine neue Existenzgrundlage aufbauen können. Auf den Philippinen werden Gesundheits- und Bewusstseinsbildungsprogramme für Prostituierte organisiert, um Frauen und Mädchen über die Gefahren ihrer Tätigkeit aufzuklären und ihnen Alternativen zu erschließen.
Ihren Solidaritätsbeitrag zur Aktion Familienfasttag können Sie beim Gottesdienst am.............spenden oder direkt auf PSK 1,250.000 überweisen. Erlagscheine liegen im Postamt auf.

 

Aktion Familienfasttag 2004


Die Katholische Frauenbewegung führt in der Fastenzeit ihre traditionsreiche Aktion Familienfasttag zur Frauenförderung in Asien und Lateinamerika durch. Als Zeichen der Solidarität mit benachteiligten Menschen wollen wir an einem oder mehreren Tagen in der Fastenzeit auf ein üppiges Essen, auf Rauchen, Unterhaltung usw. verzichten und das dadurch ersparte Geld der Aktion Familienfasttag der kfb zur Verfügung stellen. Projekte im Ausmaß von rund zwei Millionen Euro sollen finanziert werden, um Frauen Existenzsicherung, Bildung, Arbeit, Einkommen, Eigenständigkeit und damit Fähigkeiten zur Überwindung von Ausgrenzung zu ermöglichen.
Die kfb-Frauen verteilen Sparwürfel zum Sammeln des persönlichen Fastenopfers. Die gefüllten Würfel können in der Pfarre abgegeben oder der ersparte Betrag direkt auf das kfbö-Konto PSK 1, 250.000 überwiesen werden.
Informationen über die Aktion Familienfasttag sowie die Möglichkeit zur Überweisung gibt es auch im Internet unter www.teilen.at.

 

Frauenförderung mit Erdäpfelsuppe

Die Katholische Frauenbewegung unserer Pfarre lädt wieder im Rahmen ihrer Aktion Familienfasttag zum Fastensuppenessen ein. Da heuer mit einem Erdapfel als Symbol für fruchtbringendes Teilen für diese Initiative geworben wird, werden vor allem köstliche Erdäpfelspeisen gegen eine Spende für Frauenförderungsprojekte in Asien und Lateinamerika serviert. Mit dem Reinertrag des Fastensuppenessens werden Frauen Wege zu Bildung, Erwerbstätigkeit und Eigenständigkeit erschlossen, sodass sie ihre Probleme selbst meistern, gesellschaftliche Ausgrenzung überwinden und für sich und ihre Familie eine nachhaltige Verbesserung der Lebenssituation bewirken können.

Die Materialien sind erhältlich ...

  • in Ihrer Pfarre
  • im diözesanen kfb-Büro oder
  • direkt bei der kfbö
    Spiegelgasse 3, 1010 Wien
    Tel.: 01/ 51 552 DW 3697
    Fax: 01/ 51 552 DW 3764
    E-Mail: teilen@kfb.at

Archiv

» Jahresberichte

Katholische Frauenbewegung Österreichs Katholische Frauenbewegung Österreichs, Referat für Entwicklungspolitik - Aktion Familienfasttag
1010 Wien, Spiegelgasse 3/2/7, Tel: +43(0)1 / 51 552-3697, Fax: +43(0)1 / 51 552-3764, E-Mail: teilen@kfb.at
http://www.teilen.at/