Freitag 22. September 2017

Texte und Grafiken zur Aktion Familienfasttag 2005

Hier finden Sie einen Überblick der Materialien für die Aktion Familienfasttag 2005

 

 

Banner

für Ihre Homepage

 

Plakate, Kleber, Flugzettel, Rezeptkarten, Sparwürfel...

Plakatmotive

In unserem Downloadbereich stellen wir Ihnen verschiedene Grafiken zur Verfügung

 

» Familienfasttag 2005 (färbig, jpg-format: 2,2 MB)
» Familienfasttag 2005 (SW, jpg-format: 0,8 MB)
» Familienfasttag 2005 (färbig, PDF: 2,1 MB)
» Familienfasttag 2005 (SW, PDF: 1,1 MB)

Pfarrblatt Textbausteine

Aktion Familienfasttag 2005


Die Katholische Frauenbewegung lädt wieder zum Teilen mit benachteiligten Menschen ein. Leisten Sie als Zeichen der Solidarität einen persönlichen Verzicht, indem Sie, so wie die Armen, z.B. statt eines reichhaltigen Mahls nur eine Bohnensuppe essen. Stellen Sie das dabei ersparte Geld der Katholischen Frauenbewegung zur Finanzierung von Frauenförderungsprojekten in Asien und Lateinamerika zur Verfügung. Ihr Solidaritätsbeitrag ermöglicht Frauen Bildung, Einkommen, Eigenständigkeit, sodass sie selbst ihre Lebenssituation nachhaltig verbessern können.
Für die Aktion Familienfasttag wird bei den Gottesdiensten am Sonntag, .............gesammelt. Sie können Ihren Beitrag aber auch direkt auf PSK 1,250.000 überweisen. Erlagscheine liegen im Postamt auf.

 

Teilen macht mehr daraus
Aktion Familienfasttag der Katholischen Frauenbewegung


Im Zeichen der Bohnen, deren Schote geteilt werden muss, um die nahrhaften Hülsenfrüchte zu bekommen, steht die diesjährige Aktion Familienfasttag der Katholischen Frauenbewegung Österreichs. Als Zeichen der Solidarität mit benachteiligten Menschen in den armen Ländern des Südens soll ein persönlicher Verzicht geleistet werden. Das dabei ersparte Geld wird für Projekte verwendet, die Frauen in Asien und Lateinamerika zur nachhaltigen Selbsthilfe und Eigenständigkeit ermächtigen. So lernen in Nepal Frauen den Anbau und die Vermarktung von Gemüse, damit sie ihre Familien ausgewogener ernähren und durch den Verkauf eines Teils der Ernte eigenes Einkommen erwerben können. In Sri Lanka werden Fabriksarbeiterinnen beim Kampf um menschenwürdige Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne unterstützt. In Indien werden Selbsthilfegruppen aufgebaut, in denen Frauen Bildung, Selbstbewusstsein, Fähigkeiten zur Problemlösung erlangen, gemeinsam sparen und einander Kredit gewähren.

Ihren Solidaritätsbeitrag zur Aktion Familienfasttag 2005 können Sie beim Gottesdienst am .............. spenden.

 

Sparwürfel für Fastenopfer


" Teilen macht mehr daraus" meint die Katholische Frauenbewegung und lädt uns wieder zur Aktion Familienfasttag ein. Wir teilen mit benachteiligten Menschen, indem wir in der Fastenzeit einen persönlichen Verzicht leisten und das dabei ersparte Geld für Frauenförderungsprojekte in Asien und Lateinamerika zur Verfügung stellen. Zum Sammeln unseres Fastenopfergeldes verteilt die kfb Sparwürfel, die sie nach der Fastenzeit in der Pfarrkanzlei zur Weiterleitung an die Aktion Familienfasttag abgeben können. Auf dem Postamt liegen aber auch Erlagscheine zur Überweisung Ihrer Spende auf: PSK 1, 250.000, oder sie zahlen über das Internet: www.meinespende.at.


Bohnensuppe stillt Hunger nach Gerechtigkeit


Am Sonntag, ........... gibt es im Pfarrcafe Bohnensuppe. Die Katholische Frauenbewegung lädt im Rahmen der Aktion Familienfasttag zum Verzicht auf ein üppiges Menü ein und verteilt gegen eine Spende schmackhafte Suppen. Mit dem Geld werden in Asien und Lateinamerika Projekte gefördert, die Frauen Existenzsicherung, Bildung, Arbeit, Einkommen, Eigenständigkeit und Menschenwürde ermöglichen.

 

Gemeinschaft macht Frauen stark
Aktion Familienfasttag für Frauenförderungsprojekte in Asien und Lateinamerika


Manbujha Pariyar wurde als Kastenlose in Nepal geboren. Der Zugang zu Bildung und Beruf wurde ihr deshalb verwehrt. Sie musste als Bettlerin ihr Auskommen finden. Die Inderin Ramia ist ebenfalls eine Dalitfrau, eine Unberührbare, die auf der untersten Ebene der Gesellschaft leben muss. Auch Diana konnte keine teure Schule besuchen. Sie musste schon als Kind mit der Mutter auf einer Kaffeeplantage in Nicaragua schuften. Als Taglöhnerin konnte sie später nur mit großer Mühe das Lebenswichtigste für sich und ihre Kinder finanzieren.
Mit Hilfe der Katholischen Frauenbewegung Österreichs hat sich die Lebenssituation dieser Frauen in den vergangenen Jahren entschieden verbessert. Aus den Mitteln der Aktion Familienfasttag wurde der Aufbau von Selbsthilfegruppen unterstützt. Dort lernen die Frauen nicht nur Lesen und Schreiben, bekommen Informationen über Gesundheitsvorsorge, Hygiene, Gemüseanbau oder Landwirtschaft. Sie werden von ExpertInnen auch zum analysieren ihre Situation, zum gemeinsamen Suchen nach Problemlösungen und zum gemeinsamen Handeln motiviert. Rasch machen sie die Erfahrung, dass die Gruppe jede einzelne Frauen stärkt und ihr bessere Möglichkeiten für die Versorgung ihrer Kinder und für das Wohl der ganzen Familie gibt.

Nimi ist Fabriksarbeiterin in Sri Lanka. Sie näht im Akkord für 23 Euro pro Monat T-Shirts. Nur zwei Mal pro Tag darf sie ihre Nähmaschine verlassen, um die Toilette aufzusuchen. Wenn sie gegen diese Situation protestiert, wird sie entlassen. Die Aktion Familienfasttag 2005 unterstützt die Vernetzung von Fabriksarbeiterinnen, damit diese durch gemeinsames Handeln ihnen zustehende Rechte durchsetzen können und gerechte Löhne erhalten.

 

Ankündigungen:

GEMEINSAM HANDELN


Die Katholische Frauenbewegung Österreichs informiert über ihre Aktion Familienfasttag

am......................................um................... im...................

Mit Ihrem Fasten können Sie den Aufbau von Frauengruppen in Asien und Lateinamerika unterstützen, sodass benachteiligte Frauen durch gemeinsames Handeln selbst ihre Lebenssituation verbessern und ihren Kindern eine bessere Zukunft sichern können. Informieren Sie sich über die Ziele und Projekte der Aktion Familienfasttag.

 

Suppe essen­ Schnitzel zahlen


Die Katholische Frauenbewegung lädt ein zum Benefizsuppenessen für die Aktion Familienfasttag

am......................................um................... im...................

Mit Ihrem Beitrag für das Essen ermöglichen Sie Projekte, die Frauen in Asien und Lateinamerika durch gemeinsames Handeln Existenzsicherung, Bildung, Arbeit, Einkommen, Eigenständigkeit und damit Fähigkeiten zur Überwindung von Armut ermöglichen.

Als Dankeschön bekommen Sie Rezepte von österreichischen SpitzenköchInnen.
Guten Appetit beim Familienfasttag
wünscht die kfb.

Die Materialien sind erhältlich ...

  • in Ihrer Pfarre
  • im diözesanen kfb-Büro oder
  • direkt bei der kfbö
    Spiegelgasse 3, 1010 Wien
    Tel.: 01/ 51 552 DW 3697
    Fax: 01/ 51 552 DW 3764
    E-Mail: teilen@kfb.at

Archiv

» Jahresberichte

Katholische Frauenbewegung Österreichs Katholische Frauenbewegung Österreichs, Referat für Entwicklungspolitik - Aktion Familienfasttag
1010 Wien, Spiegelgasse 3/2/7, Tel: +43(0)1 / 51 552-3697, Fax: +43(0)1 / 51 552-3764, E-Mail: teilen@kfb.at
http://www.teilen.at/