Tuesday 20. August 2019

Sr. Jessy kämpft gegen das Elend in Munger - Bilder

Pressefotos zum Herunterladen

 

Hier können Sie Pressefotos aus dem kfb-Partnerprojekt ICEC von Sr. Jessy Jacob herunterladen.

 

Bihar ist einer der schwierigsten Bundesstaaten Indiens. Von den über 100 Millionen Einwohnern leben 60%, im Bezirk Munger gar 80% unter der Armutsgrenze. Die Armutsgrenze, das sind 50 Cent pro Tag. Das ist, wenn man sich 2.500 kcal an einfachen Nahrungsmitteln nicht leisten kann. Viele können sich nicht einmal 1.500 kcal täglich leisten. Die staatlichen Hilfsprogramme erreichen sie nicht, weil korrupte Händler Reis und Weizen lieber teurer verkaufen, als den gestützten Preis an die Armen weiter zu geben.

 

Mehrere internationale NGOs haben die Arbeit mit den Armen in Bihar aufgegeben, weil die außerhalb des traditionellen Kastensystems stehenden Menschen schwer für Verbesserungsprogramme zu motivieren sind. Sie glauben nicht mehr an eine Verbesserung.

 

Sr. Jessy Jacob arbeitet seit 2000 in Bihar. Und sie glaubt an die mögliche Verbesserung. Die aus Südindien stammende Notre-Dame-Schwester hat ihr USA-Visum mit Arbeitserlaubnis verfallen lassen, um in den Orden einzutreten. Der schickte die diplomierte Krankenschwester mit internationaler Ausbildung nach Bihar. Dort widmet sie sich mit Engagement und Ausdauer neuen Möglichkeiten für ganz Arme.

 

Zum Download bitte auf die Bilder klicken

 

 

 

Bild 1

Im Jahr 2000 begann Sr. Jessy Jacob SND von Dorf zu Dorf zu ziehen. Drei Jahre lang lebte sie mit den Ärmsten in Bihar, bis sie das Vertrauen der Dorfbewohnerinnen gewann.

© Sr. Jessy Jacob SND

 

Bild 2

Die diplomierte Krankenschwester gab den Frauen Tipps, wie sie mit Hausmitteln die Kosten für teure medizinische Assistenz sparen konnten. Und zeigte ihnen, wie man mit wenig Geld ausgewogene Nahrung zubereitet.

© Sr. Jessy Jacob SND

 

Bild 3

Frauen in 20 Dörfern im Bezirk Munger gründeten Selbsthilfegruppen. Sie bilden Spargemeinschaften und machen sich von teuren Krediten, z.B. für medizinische Versorgung, unabhängig. 

© Sr. Jessy Jacob SND

 

 

 

 

Bild 4

Nur vier von 100 Frauen im Projektgebiet konnten lesen und schreiben. Frauen in den von Sr. Jessy initiierten Selbsthilfegruppen bringen sich das Schreiben bei.

© Sr. Jessy Jacob SND

 

 

 

 

 

Bild 5

Auch Jugendliche, die sonst keine Schule besuchen könnten, kommen zu Lerngruppen zusammen.

© Sr. Jessy Jacob SND

 

 

 

 

 

 

Bild 6

Diese Frau hat gelernt, ihren Namen zu schreiben.

© Sr. Jessy Jacob SND

 

 

 

 

 

Bild 7

Frauen, die im Leben kaum Perspektiven hatten, werden selbstbewusst.

© Sr. Jessy Jacob SND

 

 

 

 

Bild 8

Manche Frauen beginnen, mit einer eigenen kleinen Landwirtschaft Geld zu verdienen.

© Sr. Jessy Jacob SND

 

 

 

 

 

Bild 9

Geld, das sie unter anderem für die Ausbildung ihrer Töchter verwenden. Die sollen es einmal besser haben.

© Sr. Jessy Jacob SND

 

 

 

 

 

Bild 10

Sr. Jessys Arbeit bedeutet viel für die Frauen in Mungers Selbsthilfegruppen.

© Sr. Jessy Jacob SND

 

 

 

 

 

Bild 11

Sr. Jessy erzählt in Österreich von ihrer Arbeit.

© erzdioezese-wien.at/Markus Langer

Pressereferentin der kfbö

Mag.a Elisabeth Ohnemus

Tel: 0664-321 89 36

Email: elisabeth.ohnemus[a]kfb.at

Pressephotos der Vorsitzenden

zum Download

Pressereferentin der kfbö

Mag.a Elisabeth Ohnemus

Tel: 0664-321 89 36

Email: elisabeth.ohnemus[a]kfb.at

 

 

MACH MIT!

Du willst das kostenlose Solidarisch Kulinarisch Kochpaket erhalten?

Dann trag hier Deine E-Mail-Adresse ein:

 

zur ersten Seite  vorherige Seite     1 2 3 ... 14 15 16     nächste Seite (n)  zur letzten Seite (l)
Katholische Frauenbewegung Österreichs Katholische Frauenbewegung Österreichs, Referat für Entwicklungspolitik - Aktion Familienfasttag
1010 Wien, Spiegelgasse 3/2/7, Tel: +43(0)1 / 51 552-3697, E-Mail: teilen@kfb.at
http://www.teilen.at/