Thursday 20. February 2020

 

 


 Aktuelles      Aktuelles      Aktuelles      Aktuelles      Aktuelles    


 

Die Wunden heilen

Das Frauenprojekt CASS

Auf Deutsch heißt Hazaribagh „Garten der tausend Bäume“. Mit diesem wunderbar klingenden Namen hat das Gebiet im Norden des Bundesstaates Jharkhand nicht mehr viel gemein, seitdem dutzende Kohlegruben weite Teile der Gegend in eine Mondlandschaft verwandelt haben. Das Frauenprojekt CASS setzt sich hier für den Aufbau einer nachhaltigen Ernährungs- und Gesundheitsversogung ein, in Einklang mit der Natur, ihren natürlichen Ressourcen und aufbauend auf dem alten indigenen Wissen der Adivasi.

Querida Amazonia: Die Macht des Faktischen wirksam werden lassen

Katholische Frauenbewegung Österreichs wird weiterarbeiten an der Umsetzung von Geschlechtergerechtigkeit in der Kirche

 

[Wien, 19.2.2020, PA] Die Katholische Frauenbewegung Österreichs würdigt den prophetischen Charakter des nachsynodalen apostolischen Schreibens „Querida Amazonia“ und  teilt die Vision von Papst Franziskus von einem „guten Leben für Alle“. Sie bekennt sich zur besonderen Rolle der Kirche in Europa bei der Realisierung dieser Vision, der Benennung von sozialer Ungerechtigkeit und ihrer Ursachen sowie der Entwicklung von Lösungen. Mit ihrer Aktion Familienfasttag lebt die kfbö seit Jahrzehnten die Solidarität  mit Frauen in Regionen der Welt, die unter Ausbeutung und Umweltzerstörung leiden. „Frauen kommt in der Umsetzung der von Papst Franziskus skizzierten Visionen eine zentrale Rolle zu“, so Veronika Pernsteiner, Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung Österreichs: „Die  Wertschätzung der Frauen, die  im nachsynodalen Schreiben des Papstes dargelegt wird, sowie die Anregungen, ihren Einfluss in Entscheidungs- und Leitungsfragen zu stärken, müssen allerdings  auf struktureller, organisatorischer und theologischer  Ebene ihren Ausdruck finden“.  Was es brauche, sei eine theologische wie praktische Reflexion des kirchlichen Weiheamtes, solle die Wertschätzung der Frauen nicht als „freundliche, aber dennoch vertröstende Geste“ verstanden werden.

Frauen im Kampf gegen Mangel und Hunger

Mit „Frauen als Protagonistinnen im Kampf gegen Mangel und Hunger“ befassen sich FIAN, WIDE und die Aktion Familienfasttag in einer gemeinsamen Publikation.

Katholische Frauenbewegung Österreichs Katholische Frauenbewegung Österreichs, Referat für Entwicklungspolitik - Aktion Familienfasttag
1010 Wien, Spiegelgasse 3/2/7, Tel: +43(0)1 / 51 552-3697, E-Mail: teilen@kfb.at
http://www.teilen.at/