Sonntag 19. November 2017
Jahresbericht 2015

Spendenbericht 2015

2,6 Mio. Euro für über 120 nachhaltige und wertvolle Projekte

 

Die Erstellung des jährlichen Spendenberichts ist immer eine Zeit der Dankbarkeit: Wir denken an Tausende ehrenamtlich tätige kfb-Frauen, die ihre Begeisterungsfähigkeit und Zeit in den Dienst der gemeinsamen Sache stellen. Sie haben das gesamte globale Dorf im Blick und übersetzen das christliche Streben nach Solidarität und Gerechtigkeit in konkretes Handeln. Danke.


Wir denken an die SpenderInnen, die über den Tellerrand hinausblicken, die sich berühren lassen und Teil einer Gemeinschaft werden, die Veränderung anstoßen will und kann. „Im Gegeneinander wird man große Dinge los, im Miteinander werden kleine Dinge groß“, sagt ein Sprichwort. Auf die Aktion Familienfasttag trifft das vollinhaltlich zu. Danke.


Das Sammelergebnis 2015 ist gegenüber dem Vorjahr um mehr als elf Prozent gestiegen. Wir sehen darin auch den Ausdruck einer wachsenden Sehnsucht nach Fairness in der Welt. Immer mehr Menschen werden aktiv, wollen Dinge zurechtrücken. Danke.


Mit Ihren Spenden unterstützt die kfb mehr als 80 nachhaltige und wertvolle Projekte in Asien, Lateinamerika und Afrika, engagiert sich im Rahmen von Horizont3000 und betreibt umfassende Bildungsarbeit in Österreich.

 

Der Finanzbericht ist in einer Kurzversion im Familienfasttagsmagazin 2-2016 veröffentlicht. Alle Zahlen im Detail inkl. der Verantwortungsträgerinnen finden Sie unter

Jahresbericht 2014

Spendenbericht 2014

2,4 Mio. Euro für insgesamt 121 nachhaltige und wertvolle Projekte

 

 

Das Sammelergebnis des Jahres 2014 spiegelt das stabile Vertrauen unserer Spenderinnen und Spender in die Arbeit der Aktion Familienfasttag und unserer Partnerorganisationen wider. Dafür danken wir aus ganzem Herzen.

 

Unser Dank gilt auch den tausenden ehrenamtlich tätigen kfb-Frauen und unseren hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowohl in Österreich als auch in den
Projektländern. Ihr unermüdliches Engagement für Solidarität und Gerechtigkeit, ihr Impuls, christliche Erkenntnis in konkretes Handeln zu übersetzen, und nicht zuletzt ihre hohe Professionalität schaffen die Grundlage für das Vertrauen in Österreichs älteste Initiative für frauenspezifische Entwicklungsförderung.
Mit den 2014 gesammelten 2,415.008,94 Euro konnten wir insgesamt 121 nachhaltige und wertvolle Projekte unterstützen, 105 davon im Ausland. Durch das hohe Ausmaß an ehrenamtlicher Tätigkeit ist es uns zudem möglich, die Kosten für Verwaltung und Durchführung der Aktion Familienfasttag niedrig zu halten.

Seit 2014 hat sich die Form des Jahresberichts der Aktion Familienfasttag verändert: er ist nun Teil der Juni-Ausgabe des Familienfasttagsmagazins. Das Magazin wird im Juni an alle Spenderinnen versandt und kann im kfb-Büro bestellt werden. 

Jahresbericht 2013

Katholische Frauenbewegung hält mit Engagement für benachteiligte Frauen Solidarität und die Praxis des Teilens lebendig

2,16 Millionen Euro Jahresergebnis der Aktion Familienfasttag 2013

 

Rund 2,16 Millionen Euro überwiesen 2013 über 2.600 kfb-Gruppen und Pfarrgemeinden sowie tausende Einzelpersonen auf das Spendenkonto der Aktion Familienfasttag der Katholischen Frauenbewegung. Die älteste entwicklungspolitische Frauen-Initiative in Österreich fördert Frauengruppen in Asien, Lateinamerika und Afrika. „Unser Ziel ist es“, so kfbö-Vorsitzende Barbara Haas, „die betroffenen Frauen zu stärken, zu ermächtigen, ihr Leben vor Ort selbständig und selbstbestimmt zu gestalten.“ In der Gruppe lernen die Frauen lesen und schreiben, erhalten sie Wissen zu Körper und Hygiene, erwirtschaften eigenes Einkommen und setzen sie sich für ihre Rechte ein.

kfb

Eine gerechtere Welt durch eine Kultur der Solidarität

Jahresergebnis der Aktion Familienfasttag 2012 liegt vor

Die Aktion Familienfasttag der Katholischen Frauenbewegung Österreichs (kfbö) ist ein wichtiger Beitrag für eine gerechtere Welt. Seit 1958 nimmt die Katholische Frauenbewegung Österreichs Verantwortung für benachteiligte Frauen in den Ländern des Südens wahr.

 

Im Jahr 2012 betrug das Sammelergebnis 2,3 Millionen Euro. In knapp hundert Projekten in Asien, Lateinamerika, Afrika und Österreich wird dieses Geld verantwortungsvoll, nachhaltig und gezielt eingesetzt.

kfbö

Sehnsucht nach Gerechtigkeit

Katholische Frauenbewegung sammelte 2011 rund 2,3 Millionen für Projekte der Aktion Familienfasttag

„Es ist unsere ewige Sehnsucht, mehr Gerechtigkeit zu schaffen, mehr zu teilen anstatt alles zusammenzuraffen. Und dieser berechtigten Sehnsucht haben sich viele Menschen verschrieben. ... Diesen Gedanken, dem sich die Katholische Frauenbewegung und das symbolische Fastensuppenessen widmen, möchte ich zu hundert Prozent unterstützen.“

So formulierte Bundespräsident Dr. Heinz Fischer seine Verbundenheit mit der Katholischen Frauenbewegung anlässlich des Benefiz-Suppenessens am 16. März 2011. Denn immer noch leben zu viele Menschen in großer Armut, haben kaum Zugang zu Bildung und Ressourcen und wissen vielfach über ihre Rechte nicht Bescheid. Zwei Drittel der Leidtragenden sind Frauen und Mädchen.

kfbö

Rekordergebnis der Aktion Familienfasttag 2010

Die Katholische Frauenbewegung veröffentlicht den Jahresbericht der Aktion Familienfasttag, die 2010 fast 2,4 Millionen Euro für frauenspezifische Entwicklungsprojekte in Ländern des Südens ergeben hat.

Es ist die älteste Initiative in Österreich für frauenbezogene Entwicklungszusammenarbeit. Seit 1958 sammelt die Katholische Frauenbewegung Österreichs (kfbö) zum "Familienfasttag" Spenden für Entwicklungsprojekte, die Frauen stärken. Ob Bildung (z.B. Wirtschaftskompetenz, Alphabetisierung), Gesundheit (z.B. reproduktive Gesundheit, Hygiene) oder Ernährungssicherheit: Mehr als 100 Entwicklungsprojekte mit den verschiedensten Schwerpunkten in Ländern des Südens unterstützt die Aktion Familienfasttag.

Teilen stärkt Frauen im Überlebenskampf

ÖsterreicherInnen spendeten 2,3 Millionen Euro für Aktion Familienfasttag - Katholische Frauenbewegung veröffentlicht Finanz- und Tätigkeitsbericht über ihre entwicklungspolitische Arbeit im Jahr 2009.

zur ersten Seite  vorherige Seite     1 2     nächste Seite (n)  zur letzten Seite (l)

Magazin 2/2016 mit Spendenbericht 2015

Magazin 2/2015 mit Spendenbericht 2014

Jahresbericht 2013

Jahresbericht 2012

» Jahresbericht 2012

(Langversion) 

 

» Jahresbericht 2012

(Kurzversion) 

 

Jahresbericht 2011

» Jahresbericht 2011

(Langversion) 

 

» Jahresbericht 2011

(Kurzversion) 

 

Jahresbericht 2010

» Jahresbericht 2010

(Langversion) 

 

» Jahresbericht 2010

(Kurzversion) 

 

Jahresbericht 2009

» Jahresbericht 2009
(Langfassung)

 

» Jahresbericht 2009
(Kurzfassung)

zur ersten Seite  vorherige Seite     1 2     nächste Seite (n)  zur letzten Seite (l)
Katholische Frauenbewegung Österreichs Katholische Frauenbewegung Österreichs, Referat für Entwicklungspolitik - Aktion Familienfasttag
1010 Wien, Spiegelgasse 3/2/7, Tel: +43(0)1 / 51 552-3697, Fax: +43(0)1 / 51 552-3764, E-Mail: teilen@kfb.at
http://www.teilen.at/